Blaulichtfilter Brille

Blaulichtfilter Brillen werden zum Schutz vor dem künstlichen Licht das von Computer-, Smartphone-, Tablet- und Fernsehbildschirmen ausgestrahlt wird immer beliebter.

Wie funktionieren Blaulichtfilter Brillen?

Farbfilter werden normalerweise aus Glas oder Kunststoffs hergestellt, die so behandelt wurden, dass sie die gewünschten Wellenlängen selektiv durchlassen und einschränken. Die beiden am häufigsten verwendeten Filtertypen sind heute der Absorptionsfilter und der Interferenzfilter.

Diese Filter sind so eingestellt, dass sie einen spezifischen Bereich des Lichts, in diesem Fall das blaue Licht oder auch HEV-Licht, filtern und nicht bis zum Auge durchlassen. Da die Filter nicht perfekt funktionieren gibt es verschiedene Einstufungen in verschiedene Klassen.

Absorptionsfilter

Der Absorptionsfilter absorbiert die unerwünschten Wellenlängen des blauen Lichts oder HEV-Lichts. Diese Filter bestehen im Allgemeinen aus gefärbtem Glas oder synthetischen Polymeren (Kunststoffen) und haben eine breite Palette von Anwendungen. Sie werden zur Erzeugung von Spezialeffekten bei einer Reihe von fotografischen Anwendungen eingesetzt und sind in der Filmindustrie weit verbreitet.

Interferenzfilter

Diese Filter unterscheiden sich von Absorptionsfiltern dadurch, dass sie unerwünschte Wellenlängen reflektieren und destruktiv interferieren, anstatt sie zu absorbieren. Sie werden durch mehrschichtige Beschichtungen hergestellt. Sie sind im Vergleich zu Absorptionsfiltern wesentlich genauer und effizienter in ihrer Fähigkeit, unerwünschte Wellenlängen zu blockieren.

Wirkung der Blaufilter Brille

Das Tragen der Blaufilter Brille, insbesondere nachts, schafft eine Umgebung für die Augen, die die natürliche Reduzierung des Sonnenlichts am Abend nachahmt. Als Folge beginnt das Gehirn zur entsprechenden Zeit mit der Melatonin Produktion, wodurch man müder wird und schneller einschlafen kann.

Blaues Licht stört den Schlaf

Der Körper hat eine innere Uhr, die den zirkadianen Rhythmus reguliert, der viele innere Funktionen beeinflusst. Die wichtigste davon ist der Schlaf-Wach-Zyklus, der von äußeren Signalen, vor allem aber der Lichteinwirkung abhängt. Licht mit einer Wellenlänge zwischen 380 nm – 450 nm stimuliert die Sensoren in den Augen und hemmt die Melatonin Produktion, sodass das Gehirn aktiv bleibt. Moderne Glühbirnen und elektronische Geräte erzeugen große Mengen blauen Lichts und verzögern dadurch die innere Uhr. Das Gehirn benötigt ungefähr 30 min nach der Lichteinwirkung, um die Melatonin-Ausschüttung hochzufahren.

Brillen mit Blaulichtfilter können helfen

Bernsteinfarbene Gläser bieten die einfachste und effektivste Möglichkeit, Blaulicht-Exposition bei Nacht zu vermeiden. Diese Gläser blockieren effektiv jegliches Blaulicht. Das Gehirn erhält also nicht das Signal, dass es wach bleiben soll.

  • Studien zeigen, dass Menschen, wenn sie selbst in einem hellen Raum oder bei der Benutzung eines elektronischen Geräts eine Blaulicht-Brille benutzen, genauso viel Melatonin produzieren, als wäre es dunkel.
  • In einer Studie wurden die Melatoninwerte der Menschen am Abend bei schwachem Licht, bei hellem Licht und bei hellem Licht mit getönten Gläsern verglichen. Das helle Licht unterdrückte die Produktion fast vollständig, während das dunkle Licht die Produktion nicht unterdrückte. Die Brillenträger produzierten dieselbe Menge Melatonin unter hellem Licht wie diejenigen, die dem schummrigen Licht ausgesetzt waren. Die Blaufilterbrillen heben die Unterdrückung von Melatonin des hellen Lichts weitgehend auf.
  • Ebenso hat sich gezeigt, dass Brillen, die blaues Licht blockieren, zu Verbesserungen des Schlafs und der geistigen Leistungsfähigkeit führen.
  • In einer zweiwöchigen Studie benutzten Personen Brillen mit Blaufilter 3 Stunden vor dem Schlafengehen. Die Gruppe erfuhr eine subjektive Verbesserung der Schlafqualität als auch der Stimmung.
  • Eine Studie hat festgestellt, dass diese Brillen den Schlaf von Schichtarbeitern erheblich verbessern, wenn sie vor dem Schlafengehen getragen werden.
  • In einer Studie an älteren Erwachsenen mit Grauem Star verbesserten die Brillen mit Blaulichtfilter den Schlaf und reduzierten die Funktionsstörungen am Tag.

Allerdings unterstützen nicht alle Studien die Verwendung von Blueblocker Brillen. Eine Analyse mehrerer Studien kam zu dem Schluss, dass es an qualitativ hochwertigen Beweisen für ihre Verwendung mangelt.

Wichtige Merkmale von Blaulichtfilter Brillen

Blaulichtfilter Brillen sind unter verschiedenen Namen erhältlich, darunter auch Computerbrillen, aber sie alle reduzieren oder blockieren das intensive blaue Licht. Hier sind die wichtigsten Merkmale, auf die beim Kauf geachtet werden sollte:

  • Blaufilter-Effizienz: Gewöhnliche Computerbrillen reduzieren nur einen geringen Prozentsatz des blauen Lichts, um die Belastung für das Auge zu reduzieren. Möchte man jedoch das gesamte blaue Licht blockieren, müssen die Gläser min. 90 % am besten 99 % des blauen Lichts blockieren.
  • Linsenfarbe: Die Linsenfarbe kann von gelb über orange bis hin zu einem dunklen Rot reichen. Die Dunkelheit der Linse ist ein Indikator dafür, wie viel blaues Licht blockiert wird. Dunklere Linsen sind besser für die Verwendung bei Nacht, während hellere Linsen besser für die Verwendung von Computern bei Tag geeignet sind.
  • Kopfgröße: Günstigere Brillen mit Blaufilter (die nicht vom Optiker sind) kommen in Einheitsgrößen und ohne Möglichkeiten die Bügel zu verstellen. So müssten teilweise mehrere Modelle ausprobiert werden, bis man eine passende und komfortable Blaufilterbrille findet.
  • Blaufilterbrillen mit Sehstärke: Personen mit einer Sehschwäche sollten immer beim Optiker nachfragen, ob er einer Blaulichtfilter-Brille mit der passende Sehstärke anbieten kann.

Wann sollte man die Blaulichtfilter Brille tragen?

  • Hellere, gelbe Gläser sind besser für den Tag geeignet, und können immer dann tragen werden, wenn man vorm Computer in geschlossenen Räumen arbeitet. Wenn man nach draußen geht, sollte die Brille abgenommen werden, damit das Gehirn einen Schub an natürlichem Sonnenlicht bekommt. Das natürliche Sonnenlicht während des Tages trägt dazu bei, den natürlichen zirkadianen Rhythmus zu verstärken.
  • Nachts sind dunklere rote oder bernsteinfarbene Gläser besser geeignet. Die Blaulichtfilter Brille sollte 2 bis 3 Stunden vor dem Schlafengehen getragen werden.
  • Da Blaulichtfilter Brillen zu starken Farbverzerrungen führen können, sollte sie aus Sicherheitsgründen nicht beim Autofahren getragen werden.