Topper Spannbettlaken

Auch eine Matratzenauflage wie der Topper kann mit einem Spannbettlaken bezogen werden. Wir zeigen Dir, worauf Du bei der Auswahl achten solltest.

Welche Spannbettlaken gibt es für Topper

Ein Spannbettlaken für Topper gibt es in verschiedenen Ausführungen. Wichtig ist dabei vor allem die besondere Steghöhe. Hierbei handelt es sich um die Matratzenhöhe, die ein Bettlaken seitlich an den Seiten überdeckt. Im Spannbettlaken sind praktische Gummibänder vernäht. Sie sorgen dafür, dass das Bettlaken auf dem Topper nicht verrutscht und das Laken auf der Liegefläche gespannt bleibt und keine störenden Falten wirft. So kann der Topper mit dem Spannbettlaken bezogen werden:

  • Topper: Es gibt Topper Spannbettlaken, die nur für den Topper selbst ausgelegt sind. Die Steghöhe dieser Bettlaken entspricht der Steghöhe der Topper, also ca. 10 cm.
  • Topper + Matratze: Diese Spannbettlaken haben eine Steghöhe von mehr als 20 cm. Schließlich muss das Bettlaken über Topper und Matratze gezogen werden.
  • Boxspringbett: Spannbettlaken für Topper und Boxspringbett können auch mehr als 50 cm Steghöhe aufweisen. So ist sichergestellt, dass alle Matratzen und Auflagen auf einmal vom Bettlaken bedeckt werden.

Topper Spannbettlaken Test

Nachfolgend findest du die besten Spannbettlaken für Topper im Test.

Spannbettlaken für Topper – Das Material

  • Baumwolle hat den Vorteil, dass es ein natürliches Material mit natürlichen atmungsaktiven Eigenschaften ist. Außerdem lässt sich Baumwolle immer bei 60 °C waschen. Nachteilig ist, dass Baumwolle etwas länger zum Trocknen benötigt. Das gilt z.B. auch dann, wenn Du nachts stärker schwitzen solltest.
  • Polyester ist eine Kunstfaser, die sich einfach in der Maschine waschen lässt. Spannbettlaken werden häufig aus Microfaser hergestellt. So bleibt das Laken auch ohne Bügeln immer schön glatt. Nachteilig daran ist, dass man auf Kunstfaser leichter schwitzen kann, da das Material nicht so atmungsaktiv ist. Dafür trocknet Polyester sehr schnell, wenn es nass wird.
  • Stoffmischungen sind bei Topper Spannbettlaken von Vorteil. So bietet z.B. Elastan die Vorzüge von Baumwolle und Polyester. Zudem ist der Stoff sehr elastisch und passt sich an die Steghöhe und die Matratze perfekt an. Lyocell zeichnet sich durch seine hygienischen Eigenschaften aus.

Spannbettlaken Topper – Die Webungen

Spannbettlaken werden auf unterschiedliche Weise gewebt. Jede Webart hat ihre Vor- und Nachteile.

  • Jersey ist der typische Webstil für Baumwolle. Das Material kann nach dem Trocknen immer ein wenig hart wirken.
  • Frottee ist sehr weich und bietet vor allem für den Winter eine sehr angenehme Oberfläche.
  • Satin bzw. satinierte Stoffe sind glatt und häufig ein wenig glänzend. Im Sommer kann das Obermaterial kühlend wirken.

Worauf beim Kauf achten

Wenn du ein Spannbettlaken für einen Topper kaufen möchtest, solltest Du auf Folgendes achten:

  • Das Material sollte mindestens bei 40 °C und am besten bei 60 °C in der Waschmaschine gewaschen werden können. So ist sichergestellt, dass dein Bezug hygienisch bleibt.
  • Je höher die Dichte des Stoffs, desto besser. Achte deshalb auf eine möglichst hohe Zahl bei der Angabe von g/m2.
  • Um sicherzugehen, dass dein Topper Spannbettlaken auch unter ökologisch einwandfreien Bedingungen hergestellt wird, solltest Bezüge mit dem Oeko Tex 100 Zertifikat kaufen.