Gelmatratzen

Unsere Matratzenprofis haben hier für dich einen ausführlichen Ratgeber zum Gelmatratzen Test & Vergleich erstellt:

Was ist eine Gelmatratze?

Unter dem Begriff Gelmatratze sind fälschlicherweise zwei verschiedene Arten von Matratzen zu finden. Zum einen die Matratze, die tatsächlich eine Lage Gel hat oder zum anderen die Matratze die mit einer Schicht Gelschaum versehen ist.

Unterschiede Gel und Gelschaum

Gel
Gelschaum
Preis
€€€€€
€€ – €€€
Anpassung
extrem
gut – sehr gut
Punktelastizität
extrem
gut – sehr gut
Raumgewicht (RG)
über 1060 kg/m³
bis zu 65 kg/m³
Schlafklima
kühl
mittel

Das Gel bzw. eine echte Gelmatratze hat im Gegensatz zu allen anderen Arten die beste Anpassung an den Körper. Das heißt, sie ist maximal punktelastisch. Der große Nachteil einer solchen Matratze ist, dass sie sehr teuer ist, obwohl die Gelschicht nur 1,7-2 cm dick ist. Der einzige Hersteller der solchen Matratzen verkauft ist Technogel.

Bei Gelschaum handelt es sich um Kaltschaum, der mit Gel gemischt worden ist. Dadurch verbessern sich die Eigenschaften von Kaltschaum.

Vorteile Gelmatratze

Extrem punktelastisch
Das Gel passt sich dank eines unglaublich hohen Raumgewichtes von über 1000 kg/m³ fast wie eine Flüssigkeit an den Körper an.

Perfekte Druckverteilung
Durch perfekte Anpassung kann der Körper optimal gestützt und entlastet werden.

Höchster Liegekomfort
Die extreme Punktelastizität und die perfekte Druckverteilung ergeben den höchsten Liegekomfort den eine Matratze bieten kann.

Gel wird kühlend
Die Gelschicht entzieht dem Körper die Wärme, was sich positiv auf den Schlaf auswirkt. Besonders im Sommer schläft man dadurch auf dem Gel gut ein.

Nachteile Gelmatratze

Sehr teuer
Auch wenn die Gelschicht nur 1,7-2 cm dick ist, kosten die Matratzen jenseits der 1000€.

Hohes Gewicht
Die Gelschicht ist schwer. Bei einer 180×200 cm Matratze kann die Gelschicht von nur 2 cm allein 35 kg wiegen.

Gel wirkt kühlend
Manche Menschen empfinden die kühlende Wirkung als unangenehm, besonders in der kalten Jahreszeit.

Unterschiede Gelschaum und Visco-Schaum

Gelschaum
Visco-Schaum
Preis
€€ – €€€
€€ – €€€
Anpassung
gut – sehr gut
gut – sehr gut
Punktelastizität
gut – sehr gut
gut – sehr gut
Raumgewicht (RG)
bis zu 65 kg/m³
bis zu 85 kg/m³
Rückstellkraft
hoch
niedrig
Schlafklima
mittel
warm

Visco-Schaum hat eine niedrige Rückstellkraft. Quetscht man den Schaum zusammen, dauert es einige Sekunden, bis er wieder seine Ursprungsform annimmt. Außerdem reagiert er auf Wärme und Druck. Ist es im Zimmer kalt, muss der Schaum sich erst aufwärmen, bis er seine maximale Anpassung erreicht.

Gelmatratze Test Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat bisher keinen Gelmatratzen Test durchgeführt. Es handelt sich hierbei um eine relativ neue Matratzenart, die nicht sehr verbreitet ist.

Gelmatratze Kaufberatung

Gelschicht

Je dicker die Gelschicht ist, desto besser. Leider steigt das Gewicht und der Preis mit der Dicke der Schicht.

Matratzen Höhe

Das schwere Gel muss ausreichend gestützt werden. Daher ist es wichtig, dass die restlichen Schichten der Matratze hoch und stark genug sind.

Hersteller Gelmatratzen

Technogel
Technogel ist der einzige Hersteller. Er hat das Gel patentiert. Verkauft werde die Matratzen ausschließlich über Filialen.

Hersteller Gelschaum Matratzen

Dunlopillo
Das von Dunlopillo verwendete Gelmaterial heißt „AquaLite“. Es wird als oberste Lage auf den Gelschaummatratzen des Herstellers eingesetzt und soll einen besonders angenehmen Liegekomfort versprechen.

Hn8
Hn8 setzt bei seinen Gelmatratzen auf Waterpur®. Damit werden die Kerne der Gelmatratzen ausgestattet. Laut Herstellerangaben soll ich dadurch nicht nur der Schlafkomfort, sondern auch die Haltbarkeit verlängern.

Malie
Malie aus Mecklenburg-Vorpommern setzt auf die Eigenentwicklung Gelex®. Der Gelschaum kommt bei seinen Modellen „Fashion“ oder „Elysee“ zum Einsatz.

Schlaraffia
Schlaraffia ist bekannt für sein Geltex®-Material, das er in komfortablen Gelmatratzen mit Taschenfederkern oder Kaltschaum kombiniert.

Swissflex
Die bekannte Marke verwendet für seine Gelmatratzen ebenfalls Geltex®. In Verbindung mit Kaltschaum erzielt Swissflex sehr bequeme Liegeergebnisse.

Häufige Fragen

Was ist Gelschaum?

Bei Gelschaum handelt es sich um einen Kaltschaum, der zusätzlich mit Gel versetzt wird. Das Ergebnis ist ein Material, das sich flexibler an Körper anpassen kann.

Worin besteht der Unterschied zwischen Gel- und Gelschaummatratze?

Eine Gelschaummatratze besteht in der Regel aus mehreren Schichten. Eine dieser Schichten wird aus Gelschaum gefertigt. Eine reine Gelmatratze hat eine pure Gelschicht.

Visco- oder Gelschaum was ist besser?

Beide Materialien bieten eine hohe Körperanpassung. Wenn du dich im Schlaf öfter bewegst, eignet sich Gelschaum in der Regel besser, weil er sich schneller wieder zurückstellt. Wenn du nachts eher frierst, ist Visco-Schaum besser geeignet, weil er Wärme besser speichert. Allerdings solltest du bedenken, dass Gelschaum seine Eigenschaften unabhängig von der Umgebungstemperatur bewahrt. Während Viscoschaum in kühlen Schlafzimmern härter wird, bleibt Gelschaum bei jeder Temperatur gleich hart oder weich.

Welchen Lattenrost verwende ich mit einer Gelschaum Matratze?

Matratzen mit einer Lage aus Gelschaum oder Gel kannst du mit allen Lattenrosten, auch verstellbaren, verwenden. Wenn du dich jedoch für eine reine Gelmatratze entscheidest, benötigst du wie bei einem Wasserbett ein spezielles Bettgestell.